Workflow_Management_Poster_V3.png

Werden Sie ständig von Ihren digitalen Geräten und Meldungen aus den sozialen Netzwerken abgelenkt? Finden Sie es schwierig, sich in Ihrem Berufsalltag ungestört auf Ihre kreative Arbeit zu konzentrieren? Haben Sie das Gefühl, Ihre produktivsten Stunden mit unwichtigen Tätigkeiten zu verschwenden? Fühlen Sie sich so von Ihren Aufgaben überfordert, dass Sie nicht wissen, wo Sie überhaupt anfangen sollen? Schieben Sie häufig Projekte bis zur allerletzten Minute auf?

Die Teilnehmenden lernen Methoden kennen um unerwünschte Ablenkungen in ihrem kreativen Berufsalltag zu identifizieren, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und dadurch Zeit und Raum für ihre kreative Arbeit zu schaffen.

Dieser 1-tägige Workshop ist darauf zugeschnitten, auf die Bedürfnisse einzugehen, die Menschen in kreativen Berufen haben. Die Teilnehmer lernen, Ablenkungen zu identifizieren und zu eliminieren, ihren Fokus zu kultivieren, Raum zum Auftanken zu schaffen um sich wieder inspiriert zu fühlen. Sie werden Methoden kennen lernen, die nachhaltig Ihren Arbeitsfluss verbessern– z. B. wie man größere Projekte in überschaubare Schritte einteilen kann und wie neue Gewohnheiten erlernt werden können, die Ihre Leistung Ihren persönlichen Zielen anpasst.

Wir werden eine Reihe von Übungen durcharbeiten, gestützt auf wissenschaftliche Erkenntnisse, um Prioritäten zu erkennen und Störungen zu ignorieren. Sie werden hierbei Strategien erlernen, die Nebensächliches minimieren oder eliminieren können – neben offensichtlichen Ablenkungen wie den sozialen Netzwerken, werden wir uns auch tiefer gehenden, Angewohnheiten bewusst, die unbemerkt den täglichen Arbeitsfluss beeinträchtigen. Sie entdecken, wie recht einfache und doch wirksame Änderungen in Ihrer täglichen Routine, Ihren Angewohnheiten und Ihrer Denkweise dabei helfen können, das zu schaffen, was Ihnen wirklich wichtig ist.
 

7.7.2018

von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kreativpark Freiburg
Paul-Ehrlich-Str. 9
79106, Freiburg
Deutschland

Hier Anmelden

 

Der Workshop/ Kurs wird einmal auf Deutsch geführt und einmal in "Methode Helvetique +".

D.h. die Teilnehmenden können auf (Schweizer-) Deutsch, Englisch und Französisch sprechen und schreiben, die Workshopleiterin wird auf Englisch kommunizieren und gleichzeitig sicherstellen, dass komplizierte Ausdrücke in die erwähnten Sprachen übersetzt wird.